Wohnen für Senioren in Reinickendorf

Selbstständigkeit und Selbstbestimmtheit sind für uns in unserem Wohnumfeld meist genauso wichtig wie Sicherheit und Geborgenheit. Niemand möchte diese Grundbedürfnisse im Alter aufgeben, deshalb sind Seniorenwohnhäuser und betreutes Wohnen – abgesehen vom eigenen Zuhause – die beliebtesten Wohnformen für Senioren. Denn man wohnt in seinen eigenen vier Wänden und kann mit steigendem Alter Angebote in Anspruch nehmen, die das Leben erleichtern. Das führt auch dazu, dass gerade Einrichtungen, die selbstständiges Wohnen anbieten, oft über Jahre hinaus im Voraus ausgebucht sind. Auch in Reinickendorf sind Wartelisten von 1 bis 2 Jahren sind ganz normal; bei den meisten sind es aber 5, 8 oder mehr; eine frühzeitige Planung ist also ratsam.

Seniorenwohnungen liegen in Reinickendorf meist in normalen Wohnhäusern, welche im Rahmen einer Sanierung zumindest teilweise an die Bedürfnisse von Senioren angepasst wurden; zum Beispiel mit ebenerdigen Duschen oder breiteren Türrahmen. Ein Aufzug ist immer vorhanden. Meist gibt es auch einen Hausmeisterservice und ein paar Mal die Woche ist ein Ansprechpartner vor Ort, der Beratung und Hilfestellungen in Verwaltungs- und Behördenangelegenheiten anbietet.

Betreutes Wohnen unterscheidet sich von Seniorenwohnhäusern zum Beispiel in der Hinsicht, dass immer ein Ansprechpartner zur Verfügung steht (mindestens zu normalen Bürozeiten). Wenn man außerdem später mal pflegebedürftig wird, kann man den ambulanten Pflegedienst nutzen, der mit dem Haus zusammen arbeitet. Wenn gewünscht oder benötigt, gibt es einen Wäscheservice, Reinigung der Wohnung oder einen Mahlzeitenservice, die man dazu buchen kann. Welche Leistungen im Mietvertrag inbegriffen sind und welche noch kostenpflichtig hinzu gebucht werden müssen, sollte immer vorab geklärt werden. Zusätzlich sind die Wohnungen barrierefrei gestaltet und es gibt ein 24h-Notrufsystem. Auch ein Gemeinschaftsraum und vom Haus organisierte gemeinschaftliche Aktivitäten sind üblich.

Wer kleine Ansprüche an seine neue Wohnung stellt, hat in Reinickendorf am ehesten die Chance, etwas Passendes zu finden. Die Caritas-Seniorenwohnanlage St. Hildegard zum Beispiel, in der Tegernauer Zeile 8 in Waidmannslust, bietet kleine aber feine Wohnungen ab 27m² an. Eine Seniorenberaterin ist dreimal die Woche vor Ort und im Gemeinschaftsraum finden regelmäßig gemeinsame Aktivitäten statt. Die 143 Wohnungen verteilen sich auf drei Häuser – in jedem Haus befindet sich  im Untergeschoss ein Waschsalon mit Waschmaschine und Trockner. Die kleinsten Wohnungen kosten ab 390,-€ warm, inklusive Grundleistungen. Als Wahlleistungen kann noch dazu gebucht werden: Notrufbereitschaft, Mahlzeitenservice,  Hauswirtschaftsservice und Umzugsservice.

Die Gesobau hat außerdem verschiedene Seniorenwohnhäuser rund um das Märkische Viertel und Tegel; unter 030-40731111 erfährt man, in welchen davon gerade Besichtigungen stattfinden. Auch diese Wohnungen sind meist sehr klein (ab 30m²), es gibt aber hin und wieder auch größere mit 40 bis 50m². Auch hier sind die Wohnungen grundsätzlich alle belegt und man muss damit rechnen, ein paar Wochen oder auch Monate mit der Suche beschäftigt zu sein. Meist sind in diesen Häusern die Johanniter vor Ort, die sich um alle Belange der Bewohner kümmern. Die Mietpreise fangen bei 10€ pro m² Warmmiete an; dazu kommt noch eine monatliche Service-Pauschale von ca. 60€ für die Unterstützung der Johanniter. Die Wohnungen sind Sozialwohnungen für Senioren mit einer kleinen Rente, daher ist meist ein Wohnberechtigungsschein erforderlich.

Eine Wartezeit von ungefähr zwei Jahren hat man, wenn man sich für das „Senio-Aktiv“ Wohnen in der Veitstr. 6-6a interessiert. In dem zwischen dem U-Bahnhof Alt-Tegel und den Borsighallen gelegenen Wohnhaus kümmern sich die Johanniter um die Bewohner der 31m² Wohnungen im betreuten Wohnen. Es gibt einen Gemeinschaftsraum und einen Waschkeller; die Miete beträgt 389,-€ warm.

Im Max Grunwald Haus in Alt-Wittenau zahlt man für betreutes Wohnen um die 15,50€ warm pro m² plus monatlicher Service Pauschale für die Diakonie Reinickendorf, die hier die Betreuung der Bewohner übernimmt. Die Wohnungen haben unterschiedliche Größen zwischen 30 und 70m². Es gibt viele verschiedene Wohnungstypen; alle sind neu und barrierefrei gestaltet. Die mittelgroßen Wohnungen haben die längsten Wartezeiten, aber auch bei den anderen kann man mit 2 Jahren und mehr rechnen.

Eine ganz besondere Einrichtung gibt es in Heiligensee, Am Bärensprung 28. Hier wird in einer dorfähnlichen Umgebung Mehrgenerationenwohnen gelebt:

Menschen ab 60 können sich aktiv in die Gemeinschaft einbringen. Zahlreiche Freizeit-Angebote schaffen Kontakte und unterstützen die gute Nachbarschaft. Ein 24-Stunden-Notruf gibt die nötige Sicherheit und qualifizierte Seniorenberaterinnen stehen Ihnen zur Verfügung. Die Wohnungen sind barrierearm, mit seniorengerechter Dusche/WC oder mit Badewanne/WC ausgestattet. Jede Wohnung verfügt über eine Loggia bzw. Terrasse, sowie einen Keller und ist über einen Fahrstuhl zu erreichen. Es gibt überwiegend 1-Zimmer Wohnungen, aber auch 2- und wenige 3,5-Zimmer Wohnungen, für Letztere gibt es sehr lange Wartelisten. Angebote des täglichen Bedarfs wie Friseur, Supermarkt, Sparkasse, Bibliothek, Arzt- und Physiotherapie, Sauna, Schwimmbad sowie ein Speisesaal und ein Café sind auf dem Gelände vorhanden und erleichtern eine eigenständige Lebensführung. Die Mieten fangen bei 590,-€ warm für eine 1-Zimmer Wohnung  mit 41m² an; für eine 2-Zimmer-Wohnung kann die Miete bis zu 930,-€ bei 60m² betragen. In dieser Grundmiete sind schon viele Leistungen enthalten, wie zum Beispiel Hausmeisterservice, Benutzung des Schwimmbades  oder Freizeitangebote und Veranstaltungen.

Zur besseren Übersicht sind hier nochmal die oben genannten Einrichtungen zusammen-gefasst. Bitte beachten Sie, dass diese bei Weitem nicht die Einzigen Einrichtungen in Reinickendorf sind, sondern ein Querschnitt mit einzelnen Beispielen:

Vermieter/Name Straße Kontakt Zimmer Größe Kosten
Caritas-Senioren-wohnanlage

St. Hildegard

Tegernauer Zeile 8 403 033 35 1 27 m² bis 42 m² ab 12,24€ pro m² plus 60€ Service Pauschale
Gesobau

Senioren-wohnhäuser

verschiedene 407 311 11 1 bis 2 ab 30m² ab 10,20€ pro m² warm, ggf. zusätzliche Service Pauschale
Senio Aktiv Veitstr. 6-6A Herr Lehmann:

438 061 21

1 bis 2 31m² 12,55€ pro m² warm plus Service Pauschale ca. 60€
Max Grunwald Haus Alt-Wittenau 32 Frau Fischer:

818 686 93

1 bis 3 30 bis 70m² 15,50€ pro m² warm plus Service Pauschale 100€
Diakoniezentrum Heiligensee Am Bärensprung 28 Frau Grysczok:

4306 683

1 bis 3 ab 41m²

ab 14,40€ pro m² warm

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s